Montag, 12. Mai 2014

"Warum du mich verlassen hast" von Paul Ingendaay

Da stehe ich am Ende des Buches und blicke zurück in die Weite der niederrheinischen Landschaft, in der ein katholisches Internat wie eine Insel schwimmt. Hier spielt die Geschichte vom jungen Marko und es verwundert nicht, das er in seiner Phantasie in Robinson Crusoe einen Seelenverwandten hat. Erzählt wird von seinem letzten Jahr im Collegium. Während Marko sich in Bücherwelten zurückzieht und seinem Nihilismus huldigt, kommt sein Bruder Robert ins Internat, zerbricht die Ehe seiner Eltern, gibt das Collegium diffuse Geheimnisse preis und wird Marko zum Verfechter der Wahrheit.

Freitag, 13. September 2013

"Erfolg lässt sich nicht erzwingen" von Eva Joachimsen

Wer sich für das Turniertanzen begeistert und es mit diesem Hobby ernst meint, muss viel Zeit dafür investieren. Melanie Sturmann, die Heldin der Geschichte, ist in ihrem Verein mit viel Herzblut dabei. In Mirko findet sie jedoch einen neuen Tanzpartner, der mit verbissenem Eifer auf Erfolge bei Wettbewerben fixiert ist. Er bringt Melanie schnell an die Grenze dessen, was sie mit ihren tänzerischen Erfahrungen und ihren beruflichen Verpflichtungen zu leisten vermag. Unaufhaltsam bahnen sich Konflikte an und selbst die Trainerin sorgt sich schon bald darum, dass sich bei Melanie die Freude am Tanz verflüchtigt.

Montag, 11. März 2013

"Das Versprechen" von David Baldacci

Ein Autounfall schleudert die Kinder Lou und Oz um das Jahr 1940 aus ihrem behüteten Leben in New York. Der Vater kommt dabei ums Leben und die Mutter fällt ins Koma. Die Uroma, die in den Bergen von Virginia in einfachsten Verhältnissen lebt, nimmt die Kinder in ihre Obhut und kümmert sich um die Pflege der Mutter.

Dienstag, 5. März 2013

"Wiesinger" von Jens Wonneberger

Der Roman erzählt die Geschichte von Boris Wiesinger. Kurz vor dem Ende der DDR aus Gesinnungsgründen vom Medizinstudium ausgeschlossen, verdingt er sich als Friedhofsgärtner und Totengräber in einer sächsischen Kleinstadt. Er ist ein Aussteiger und Oppositioneller, der sich vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Auflösungserscheinungen in den begrenzten Dimensionen seiner kleinen Welt inszeniert. Mit der Wende fällt er ins Leere und ist plötzlich verschwunden.

Mittwoch, 25. Januar 2012

"Wie man erfolgreich E-Books verkauft" von Wilhelm Ruprecht Frieling

Das Buch enthält exklusive Interviews mit erfolgreichen eBook-Autoren aus Deutschland. Darüber hinaus gibt es eine Darstellung der Marketing-Techniken des amerikanischen Schriftstellers John Locke, dem es gelang, innerhalb von fünf Monaten mehr als eine Million eBooks zu verkaufen. Basierend auf den praktischen Erfahrungen von Autoren, die seit Monaten auf den Bestseller-Listen bei Amazon vertreten sind, werden deren Tipps und Tricks vorgestellt.

Freitag, 13. Januar 2012

"Steinige Lebenswege" von Sigrid Wohlgemuth

Ein eBook mit fünf eindringlichen Kurzgeschichten über Frauen an Wendepunkten in ihrem Leben. Sigrid Wohlgemuth gelingt es, Situationen und Schicksale in einfühlsame, komprimierte Szenen zu fügen, die noch lange im Leser nachklingen. Die Geschichten zeigen Frauen in ausweglosen, traurigen Momenten, die sich zu einer erdrückenden Last geballt haben - und doch klingt zum Finale immer auch ein wenig Hoffnung mit.

Donnerstag, 12. Januar 2012

"Von dunklen Seelen" von Christian Grohganz

"Fünf abgründige Kurzgeschichten" heißt es im Vorspann dieses eBooks und der Autor Christian Grohganz löst dieses Versprechen kompromisslos ein: Zum Auftakt jeder Story fängt er ein Stück Alltag wie in einem Spiegel ein - vertraut, lebendig, eingängig. Dann wirft er einen erst luftigen Schleier aus Vorahnung und Bedrohung darüber, um dann die im Spiegel eingefangene Geschichte samt ihrer Helden in den Abgrund fallen zu lassen, wo sie mit voller Wucht zerschmettert werden, krachend in Scherben fallen und sich die dunkle Seite aus Angst und Gewalt freisetzt.